Home » Interviews » Currently Reading:

Andreas Trommler im Gespräch

September 8, 2010 Interviews No Comments
interview_bild_6V8W2104

Übersetzung aus dem Englischen: Boris Marberg

Im Anschluss an die Fashion Week in Berlin wo uns die neue Kollektion von Andreas Trommler präsentiert worden ist hatten wir die Gelegenheit mit dem Designer ein paar Fragen stellenn.

BASIC INFO:

Designer: Andreas Trommler
Heimatstadt: Leipzig
Labels für die Sie schon gearbeitet hast: Praktikum bei  Slava Zaitzev – Moskau
Web Site

Fragen zum Modehintergrund:

Seit wie viel Jahren arbeiten Sie in der Modebranche?

9 Jahre

Was ist Ihre Ausbildung in der Modebranche?

Diplom Modedesigner (M. A. Fashion Design, Maßschneider)

Wohin sind Sie schon gereist?

Moskau, Barcelona, Paris, London

Was sind Ihre Haupteinflüsse?

Haute Couture

Was sind Ihre bevorzugten Materialien?

Seide, Wolle, Hightech Materialien, Borten, Stickereien

Wann haben sie mit dem Schneidern angefangen?

1980 als Auszubildender

Was sind Ihre bevorzugten Mode Epochen?

Die 30iger und 40er

Welche anderen Designer haben Sie wirklich beeindruckt?

Dior, Balenciaga, Lacroix

Fragen zur aktuellen Kollektion:

Was ist das Ziel der aktuellen Kollektion?

Eine hochqualitative Couture Kollektion in Zusammenarbeit mit originaler Spitze von Plauener Spitze zu erstellen, einer sächsischen Traditionsfirma.

Welche technische Inspiration liegt dem Erreichen dieses Ziels zugrunde und was waren die Hürden mit denen Sie konfrontiert waren?

Spitze ist ein wundervolles Material welches in vielerlei Hinsicht angewendet werden kann. Es ist sehr ansprechend Spitze zu verwenden, da sie die Haut durchscheinen lässt. Im Arbeitsprozess muss die feine Struktur der Spitze geschützt werden, um einzelne Teile zu trennen und neu zusammen zu stellen, und dabei die Nähte zu verstecken ist eine technische Schwierigkeit.

Was war Ihre visuelle Inspiration für die aktuelle Kollektion?

Das Motiv ist die Sizilianische Witwe und die grosse Epoche der Spitze im Wechsel des 19. Jahrhunderts. In der Kollektion geht es um die berühmten Modesalons von Paris und Berlin zu dieser Zeit, aber zeitgenössisch, modisch interpretiert.

Mode reflektiert den stetigen Wandel in der Gesellschaft und in der Kultur. Welche äusseren Einflüsse und Betrachtungsweisen werden in die kommende Kollektion einfliessen?

Das ist natürlich noch geheim.

Wo können Interessierte Ihre Kreationen im Moment erwerben?

Bei mir im Studio.

Herzlichen Dank für das Interview.